Daniel Höra

Gedisst

Hochhäuser, Arbeitslosigkeit, Langeweile. An der Bank zwischen Block zwei und drei treffen sich Alex, Schädel, Rocco, Ronny und Debbie und hängen rum. Doch dann wird eine alte Frau überfallen und stirbt an den Verletzungen. Für alle ist sofort klar: Alex ist der Schuldige.
Übrigens:
Zu diesem Buch gibt es auch Unterrichtsmaterialien

Weitere Titel

Mehr zum Buch

  • MEDIATHEK
  • LESERSTIMMEN (2)
  • AUTOREN & ILLUSTRATOREN
Verlag arsEdition am 08.02.2017
Liebe Martina, Vielen Dank für Ihre Leserstimme. Wir freuen uns über konstruktive Kritik, weshalb Lesermeinungen immer erwünscht sind. Allerdings behalten wir uns vor, die Leserstimmen intern zu prüfen, bevor sie veröffentlicht werden. Darauf wird auch unter dem Sicherheitscode hingewiesen. Diese Praxis dient lediglich dazu, Missbrauch zu vermeiden. Zu Ihrer Frage/Kritik: Zunächst haben wir diese an die betreffenden Stellen im Verlag weitergeleitet. Grundsätzlich ist aber das empfohlene Alter als Mindestalter zu verstehen. Das bedeutet, dass das Buch in diesem Fall eher nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet ist. Jedoch gilt auch hier, dass Kinder sich individuell entwickeln und manche relativ früh, andere erst später bestimmte Inhalte verarbeiten können. Eine Klassenlektüre sollte deshalb so gewählt werden, dass möglichst alle Kinder das Gelesene in etwa gleich erfassen können – daher der Unterschied in den beiden Angaben.
Ihre Antwort
Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Ihr Kommentar:*
Im Nachrichtentext sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.
 
Autor

Daniel Höra, geboren in Hannover, wuchs in einer Hochhaussiedlung am Stadtrand auf. Er machte in seiner Jugend selbst Erfahrungen mit Polizei und Justiz. Nach der Schule arbeitete er am Fließband, war Möbelträger, Altenpfleger, Taxifahrer und TV-Redakteur. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Berlin. Bei bloomoon sind die Jugendbücher ...

click here